Logo druckbar

11.01.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumSCFI: Asien-Europa-Frachtraten fallen um 24 Prozent

Zu Beginn des Jahres sind die Frachtraten für Containertransporte von Asien nach Europa erneut gesunken.
Frachtschiff in Asien

Mitte Januar sollen die Raten angehoben werden

Foto: Picture Alliance/dpa/Jürgen Effner

Schanghai. Die Frachtraten für Containertransporte von Asien nach Europa sind laut des Shanghai Containerised Freight Index (SCFI) in der ersten Kalenderwoche 2016 um 300 US-Dollar (274 Euro) beziehungsweise 24,4 Prozent auf 932 US-Dollar (853 Euro) pro TEU (20-Fuß-Standardcontainer) gefallen. Die Raten von Asien ins Mittelmeer nahmen um 215 Euro beziehungsweise 19 Prozent auf 935 Euro pro TEU ab. Die Instabilität der Frachtraten setzt sich auf den bedeutenden Ost-West-Handelslinien auch im neuen Jahr fort. Allerdings lagen sie nur um 4,4 Prozent niedriger, als in der ersten Kalenderwoche im letzten Jahr, berichtet das amerikanische Journal Of Commerce. In der letzten Woche des Jahres waren die Raten auf diesen Routen noch um kräftige 120 Prozent nach oben geschnellt.

Schon für den 15. Januar sind weitere generelle Frachtratenerhöhungen auf den Strecken nach Europa und ins Mittelmeer angekündigt. Die Mediterranean Shipping Co. wird 500 US-Dollar (457 Euro) pro TEU und die China Shipping Container Lines 435 Euro auf diesen Strecken beaufschlagen. Die französische Reederei CMA CGM hat eine Erhöhung von 457 Euro pro TEU auf den Routen von Asien nach Nordeuropa und Russland bekanntgegeben, während die dänische Maersk Line ebenfalls 457 Euro pro TEU von Asien ins Mittelmeer zuschlagen will. Weitere Frachtratenerhöhungen sind aufgrund des Chinesischen Neujahrs (zweite Februarwoche) geplant. Die Reedereien werden wohl noch mindestens zwei Jahre unter den extremen Schwankungen bei den Raten leiden müssen, da die angebotene Containerkapazität beständig steigt und die Nachfrage nicht mithält. Laut der Pariser Agentur Alphaliner wuchs die Containerschiffflotte um 8,5 Prozent und die Kapazität expandierte um 1,72 Millionen TEU im letzten Jahr, während nur 200.000 TEU durch Recycling oder Schiffumbauten aus dem Markt genommen wurden. Die stillgelegte Schiffskapazität nahm von 230.000 TEU zu Beginn von 2015 auf 1,36 Millionen TEU zu. Die große Anzahl von anstehenden Neubauten mit 18.000 bis 22.000 TEU Kapazität, wird den Markt weiter plagen.

Auf den Verbindungen zur US-amerikanischen Westküste fielen die Frachtraten um 1,3 Prozent auf 1370 Euro pro FEU. Auf den Routen zur US-amerikanischen Ostküste sanken sie um 0,5 Prozent auf 2325 Euro pro FEU. Der gesamte SCF-Index für alle Handelslinien schrumpfte gegenüber der Vorwoche um 10,9 Prozent auf 745,91 Punkte. Der Index reflektiert die Veränderungen der Tagesfrachtraten im Transportmarkt für Exportcontainer in Schanghai. Für den SCFI werden Frachtraten und Zuschläge aus 15 unterschiedlichen Routen gewichtet und daraus der Durchschnitt gebildet. (rup)

0 Kommentare

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Verwandte Meldungen

21.12.2015
|
14.12.2015
|
08.12.2015
|
01.12.2015
|
23.11.2015
|
Transportpreise
Alles zum Thema Frachtraten & Preise
Themen-Dossiers
Alle News und Hintergründe zu einem Thema
Lkw-Maut
Alles zum Thema Lkw-Maut in Deutschland

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

Services

KEP-Cockpit Lagerlogistik KEP-Express
089-203043 000