Montag, 21. August 2017
Logo druckbar

20.03.2017Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumRussland verdoppelt Lkw-Maut-Sätze

Ab dem 15. April 2017 kostet jeder Kilometer 3,06 Rubel - das sind umgerechnet 0,05 Euro.
Maut in Russland

Die Lkw-Maut in Russland wird teurer

Foto: Alexander Schubert/picture-alliance

Moskau. Die Regierung der Russischen Föderation eine Anhebung der Lkw-Maut zum 15. April 2017 von bisher 1,53 Rubel pro Kilometer auf 3,06 Rubel (umgerechnet 0,05 Euro) pro Kilometer beschlossen. Darauf wies die Internationale Straßentransportunion (IRU) jetzt hin. Die Verdoppelung der Gebühr ist ursprünglich bereits zum 1. März 2016 vorgesehen gewesen, dann aber wegen Protesten aus der russischen Wirtschaft verschoben worden.

Die entfernungsabhängige Maut fällt seit 15. November 2015 sowohl für inländische als auch für ausländische Fuhrunternehmen an, die Lkw über zwölf Tonnen auf dem föderalen Straßennetz einsetzen. (ag)

Mehr zum Thema: Russland – Transport & Logistik, Lkw-Maut in Europa

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Abgase

THEMA DER WOCHE

CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Emissionen und Grenzwerten von Luftschadstoffen in Güterverkehr, Spedition und Logistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000