Donnerstag, 26. Mai 2016
Logo druckbar

30.01.2014Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumRegierungserklärung: Merkel bekräftigt Erhöhung LKW-Maut

In der ersten Regierungserklärung der Großen Koalition betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bedeutung Deutschlands als Transitland.

Bei der Regierungserklärung am Mittwoch erklärte Kanzlerin Merkel, dass die streckenbezogene Nutzungsgebühr für LKW ausgeweitet werden soll

Foto: Picture Alliance/dpa/Maurizio Gambarini

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Notwendigkeit einer funktionierenden Infrastruktur in Deutschland hervorgehoben. Deutschland als Transitland sei auf gute Verkehrswege zwingend angewiesen, betonte sie in ihrer ersten Regierungserklärung der Großen Koalition. Deshalb sei im Koalitionsvertrag vereinbart worden, die Infrastrukturmittel bis 2017 um fünf Milliarden Euro zu erhöhen. In diesem Zusammenhang bekräftigte sie die Absicht der Koalition, die LKW-Maut zu erhöhen. „Wir werden die streckenbezogene Nutzungsgebühr für LKW ausweiten“. Ausdrücklich erwähnte die Regierungschefin auch die von der CSU geforderte PKW-Maut für Ausländer. Diese werde eingeführt, ohne dass deutsche Autofahrer belastet würden.

Merkel begründete die Umstrukturierung des Verkehrsministeriums, das unter Verlust des Bereichs  „Bau und Stadtentwicklung“ um die „digitale Infrastruktur“ erweitert worden ist. Es gehe darum, jedem Deutschen auch im ländlichen Raum bis 2018 gleichen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Dazu bedürfe es eines Infrastrukturministeriums.  (jök)

Mehr zum Thema: Lkw-Maut in Deutschland (Wiki)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000