Donnerstag, 20. November 2014
Logo druckbar

06.11.2012Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumRegierung verzichtet auf Erhöhung der Luftverkehrsabgabe

Die Luftverkehrsabgabe bleibt 2013 genau so hoch wie jetzt. Die Bundesregierung hat die eigentlich vorgesehene Erhöhung ausgesetzt.
Flugzeug Himmel Kondensstreifen Emission

Die Luftverkehrsabgabe schadet laut dem Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft den deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen

Foto: Fotolia/Kzenon

Berlin. Die Bundesregierung verzichtet auf die zum Jahreswechsel geplante Anhebung der Luftverkehrsabgabe. Die eigentlich vorgesehene Erhöhung werde ausgesetzt, sagte der Sprecher des Finanzministeriums Martin Kotthaus. Hintergrund sei die Koppelung der Abgabe an die Erlöse aus dem europaweiten Emissionshandel. Wegen Verzögerungen auf EU-Ebene gebe es bisher „keine ausreichende Datenbasis“ für eine Prognose, wie sich die Einnahmen entwickeln werden. Um ein „Rauf und Runter“ der Luftverkehrssteuer zu vermeiden, werde daher abgewartet.

Die Bundesregierung hatte die Steuer 2011 eingeführt und im ersten Jahr nach Ministeriumsangaben 959 Millionen Euro eingenommen, also fast die gewünschte eine Milliarde Euro. In einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Bundestages hatte die Luftfahrtbranche gestern dringend eine Senkung der Abgabe gefordert. „Die Luftverkehrsteuer führt zu einer Verzerrung des internationalen Wettbewerbs“, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL). Die Steuer exportiere Wachstum und Arbeitsplätze ins Ausland. Sie schade den deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen sowie dem Wirtschaftsstandort als Ganzes. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) rechnet bis Jahresende und im kommenden Jahr „mit einem sich weiter abschwächenden Passagierwachstum“. (jök)

Mehr zum Thema: Bundesregierung, Luftverkehrssteuer

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Die Bußgeld­klassiker

Erfahren Sie welche die typischen Probleme in den Bereichen Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung, Gefahrguttransport, Überladung etc. sind und wie Sie sich im Falle einer Kontrolle verteidigen können.

Studien + Dokumente

  • Die neue LKW-Mauttabelle mit vier Achsklassen
    Download
  • Studie: Zukunft des Schienengüterverkehrs
    Download
  • Anbieter-Übersicht Paketkasten/-box
    Download

Internationale Luftfracht-News