Donnerstag, 26. Mai 2016
Logo druckbar

12.02.2009

email drucken

premiumPromillegrenze in internationaler Schifffahrt wird gesenkt

Von 0,8 Promille auf 0,5 Promille
ddp
„Mehr Sicherheit auf den Meeren“ dank gesenkter Promillegrenze
Foto: ddp
London. Trunkenheit auf hoher See soll für Kapitäne und Matrosen bald der Vergangenheit angehören: Künftig soll in der internationalen Schifffahrt für Besatzungsmitglieder eine Grenze von 0,5 Promille – wie bereits in Deutschland – gelten. Damit bestätigte die International Maritime Organisation (IMO) am Donnerstag in London einen Bericht des „Hamburger Abendblatts“. Derzeit gilt ein Richtwert von 0,8 Promille.

Der strengere Wert geht auf eine Initiative aus Deutschland und aus dem Iran zurück, sagte ein IMO-Sprecher. Die Vorschrift werde voraussichtlich im kommenden Jahr beschlossen und soll dann 2012 in Kraft treten. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte der Zeitung: „Alkoholmissbrauch auf See gehört mit diesem Beschluss bald der Vergangenheit an. Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit auf den Meeren.“ (dpa)
E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

Abo

Frage der Woche

Neueste Leserkommentare

  • 20.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Verstärkte Lkw-Kontrollen im Großraum Nürnberg
    Ralf Lazik meint: Verschärfte Kontrollen - ja...! Unbedingt...!Aber die Kontrollorgane sollten ihr Augenmerk mehr auf...[mehr…]
  • 13.05.2016 | Recht + Geld
    Österreich verschärft Handyverbot am Steuer
    Volker Bauer meint: Das ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber wie in Deutschland ja auch, VIEL zu billig....[mehr…]
  • 12.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen
    Jürgen Auth meint: Ich verstehe nicht, warum man dann nicht gleich die ganze Mautgeschichte abschafft und statt dessen...[mehr…]
  • 11.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen
    HP meint: Leider werden auch diese Milliarden nicht den geschundenen Straßen zugute kommen sondern auch im...[mehr…]
  • 10.05.2016 | Recht + Geld
    Spediteur muss Lkw stehen lassen
    Mister x meint: Als nächstes sollte man sich mal die staatlichen Konzerne anschauen . Speziell die, die auch noch...[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Aktuelle Stellenangebote

Paletten Report

Lager-Angebote

Termine

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Die Bußgeld­klassiker

Erfahren Sie welche die typischen Probleme in den Bereichen Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung, Gefahrguttransport, Überladung etc. sind und wie Sie sich im Falle einer Kontrolle verteidigen können.

089-203043 000