Donnerstag, 29. Juni 2017
Logo druckbar

19.06.2017Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumPersonelle Veränderungen in Unternehmen (KW 25)

Die wichtigsten Personenmeldungen der vergangenen Wochen aus dem Bereich Transport und Logistik auf einen Blick.
Personen der Woche

Die Personen der Woche

Foto: Fotolia/Stefan Rajewski

Klaus Bannwarth (42) wechselt innerhalb des Logistikkonzerns Gebrüder Weiss als Niederlassungsleiter von Graz nach Wels. Der gebürtige Niederösterreicher kennt das Unternehmen bereits seit seiner Lehrzeit. Nach seiner Ausbildung in Pöchlarn, Wien und Deutschland gehörte zunächst der Aufbau der Osteuropaverkehre bei Gebrüder Weiss in Wien zu seinen Aufgaben. Anschließend übernahm er die Leitung des Vertriebs und der Osteuropaverkehre am Standort Pöchlarn und fungierte zusätzlich als Key Account Manager International Sales sowie Produktentwickler Leisure & Sports Logistics. Im September 2012 wechselte er als Niederlassungsleiter nach Graz. Der bisherige Niederlassungsleiter in Wels, Gerhard Füreder, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.

Maxim Shakhov (50) hat mit Wirkung zum 13. Juni 2017 die Funktion „Leiter Russland“ der Schaeffler Gruppe in Moskau übernommen. Er berichtet in dieser Funktion direkt an Rainer Lindner, Leiter Subregion Mittel- & Osteuropa und Mittlerer Osten & Afrika. Nach Stationen beim Chemiekonzern Du Pont und beim Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant in Deutschland und Russland übernahm Maxim Shakhov im Jahr 2016 die Rolle des CEO der Bionovatic Group, eines russischen Startups der Biotechnologie.

Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), wurde zum Präsidenten des Airport Council International (ACI), dem europäischen Dachverband der internationalen Verkehrsflughäfen gewählt. Kerkloh ist seit vielen Jahren im Board des ACI Europe und bekleidete zuletzt das Amt des ersten Vizepräsidenten. Michael Kerkloh war zuletzt vier Jahre lang Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) und gehört dem Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) an. Seit September 2002 steht Michael Kerkloh an der Spitze der Flughafen München GmbH. Er ist Vorsitzender der Geschäftsführung und bekleidet zugleich das Amt des Arbeitsdirektors.

Anika Hannig (29) ist neue Pressesprecherin Commercial Specialty Tires beim Technologieunternehmen Continental. Sie zeichnet verantwortlich für die Medienarbeit in den drei Segmenten Material Handling, Earthmoving und Agrar. Zuvor war Hannig drei Jahre lang beim Volkswagen-Konzern tätig, zunächst in den Außen- und Regierungsbeziehungen und zuletzt auf Markenebene in der Unternehmenskommunikation der Volkswagen-Tochter Škoda in Mladá Boleslav. Sie folgt auf Ute Weiß, die ihren Verantwortungsbereich zu klassischer Kommunikation und Werbung verschiebt.

Die Lufthansa bekommt laut eines Presseberichts noch in diesem Jahr einen neuen Aufsichtsratschef. „Wolfgang Mayrhuber wird schon im Herbst und möglicherweise sogar schon im September sein Amt niederlegen”, zitiert die „Wirtschaftswoche” eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Grund des vorzeitigen Wechsels seien gesundheitliche Gründe. Als Nachfolger gilt der Zeitschrift zufolge der ehemalige Lufthansa-Finanzchef Karl-Ludwig Kley, der seit 2013 im Aufsichtsrat sitzt. Ein Konzernsprecher wollte die Informationen nicht kommentieren. Der frühere Lufthansa-Vorstandschef Mayrhuber seht seit 2013 an der Spitze des Aufsichtsrats. Ursprünglich sollte der 70-Jährige diese Funktion bis zur Hauptversammlung 2018 ausüben. Der mögliche Nachfolger Kley war von 1998 bis 2006 Finanzvorstand des Konzerns.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) hat einen Generationswechsel in Vorstand und Geschäftsführung eingeleitet. Auf der Mitgliederversammlung verabschiedete sich der langjährige Geschäftsführer Peter Hülzer (62) in den Ruhestand und übergab das Amt offiziell an Yorick Lowin (40), der zum 1. Januar 2017 vom BRV-Vorstand als hauptamtlicher Geschäftsführer eingestellt wurde. Lowin leitet die Verbandsgeschäftsstelle jetzt zusammen mit Hans-Jürgen Drechsler (62, ebenfalls Geschäftsführer). Primus inter pares im BRV-Vorstand ist mit Stephan Helm (38, Geschäftsführer Reifen Helm) jetzt wieder ein Ehrenamtler. Die sechs weiteren Vorstandsmitglieder hatten sich alle zur Wiederwahl gestellt und wurden in ihren Ämtern bestätigt: derstellvertretende Vorstand Marc Johann (Geschäftsführer W. Johann) sowie die Beisitzer Nikolaus Ehrler (Inhaber der Firma Reifen-Ehrler), Rolf Körbler (Geschäftsführer Driver Handelssysteme), Norbert Lange (Geschäftsführer Südring Autoservice Lange), Hermann Lorenz (Geschäftsführer Reifen Lorenz), Roland Richter (Inhaber Point S Reifen-Richter) und Goran Zubanovic (Geschäftsführer GD Handelssysteme). Der bisherige Vorstandsbeisitzer Markus Tiemann (Geschäftsführer Point S Reifen Tiemann) kandidierte aus persönlichen Gründen nicht erneut für das Ehrenamt im Verband. (th)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Kriminalität in Spedition und Logistik

THEMA DER WOCHE

Kriminalität und Sicherheit in Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Diebstahl, Korruption, Betrug, Piraterie und Terror in Transport, Spedition und Logistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000