Samstag, 25. Juni 2016
Logo druckbar

22.01.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumÖsterreich hebt Samstagsfahrverbot auf der Inntal-Autobahn auf

Bisher galt in den Wintermonaten ein Samstags-Fahrverbot für Lkw an der Annschlussstelle Kufstein-Süd. Dies ist ab sofort aufgehoben.
Fahrverbot auf der Inntal-Autobahn

Das Samstags-Fahrverbot auf der Inntal-Autobahn ist aufgehoben

Foto: Picture Alliance/APA/picturedesk.com

Kufstein. Das österreichische Ministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) in Wien hat das bestehende Lkw-Fahrverbot an Samstagen auf der Inntal-Autobahn A 12 an der Anschlussstelle Kufstein-Süd (Kilometer 5460) aufgehoben. Die Aufhebung gilt ab sofort, verlautet aus dem Ministerium. Dort galt für Lkw und Trailer sowie für Lkw mit Anhänger mit einer Länge von mehr als zwölf Meter an den Ausfahrten in beiden Fahrtrichtungen an allen Samstagen im Winter jeweils zwischen sieben und zwölf Uhr ein zeitlich befristetes Fahrverbot.

„Die Aufhebung der zugrundeliegenden Verordnung des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie mit Geschäftszahl BMVIT-138.012/0030-IV/ST5/2014 vom 25.11.2014 erfolgte jetzt mit Schreiben des BMVIT vom 12. Januar 2016 und wird durch die Entfernung der entsprechenden Straßenverkehrszeichen umgesetzt“, heißt es dazu hochoffiziell von ministerieller Seite. (mf)

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Verwandte Meldungen

25.11.2015
|
13.11.2015
|

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000