Freitag, 30. September 2016
Logo druckbar

21.09.2016NFZ + Fuhrpark

email drucken

premiumNeue Service-Marke von Mercedes-Benz Vans

Daimler hat auf der IAA Nutzfahrzeuge die neue Marke Mercedes PRO vorgestellt, unter der künftig alle Dienstleistungen rund um den Transporter gebündelt sind.
Mercedes Pro, Fuhrparkmanager

Die Dienstleistungen von Mercedes PRO sollen Fuhrparkmanagern unter anderem die Kommunikation mit dem Fahrer erleichtern und insgesamt helfen, dass der administrative Aufwand der Transportunternehmen sinkt

Foto: Daimler

Hannover. Kurz nach Bekanntgabe der Kundeninitiative adVANce vor zwei Wochen hat Mercedes-Benz Vans auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 seinen Wandel vom reinen Transporterhersteller zum Anbieter von Gesamtsystemlösungen unterstrichen. Wie das Unternehmen in Hannover mitteilte, soll eine neue Dienstleistungsmarke namens Mercedes PRO künftig verschiedene Services rund um das Transportgeschäft auf einer digitalen Plattform bündeln. Ziel sei es, den administrativen Aufwand der Nutzer deutlich zu senken. Der Start von Mercedes PRO ist im ersten Halbjahr 2017 geplant.

Zuerst will der Hersteller mit dem Baustein Mercedes PRO connect starten. Über diesen webbasierten Service ist der Fuhrparkmanager künftig mit allen Fahrzeugen und Fahrern verbunden. Er kann über das Fahrzeugmanagement-Tool nicht nur online Aufträge steuern, sondern auch jederzeit Standort, Kraftstoffvorrat, Wartungsintervall und weitere Fahrzeuginformationen in Echtzeit abfragen. Der Flottenmanager kommuniziert mit dem Fahrer über die Driver’s App auf dessen mobilem Endgerät. Insgesamt stehen zehn Funktionen zur Verfügung.

„Vor dem Hintergrund von Urbanisierung und Digitalisierung muss  der Transport der Zukunft intelligenter, flexibler und nachhaltiger  gestaltet werden“, sagte Volker Mornhinweg, Leiter  Mercedes-Benz Vans, am Mittwoch in Hannover. „Die Ver­netzung innovativer Technologien  über das Internet der Dinge gibt uns die Möglichkeit dazu. Der  Kunde der Zukunft braucht mehr als einen Transporter auf vier  Rädern. Er braucht intelligente Systemlösungen, die genau auf seine  Bedürfnisse abgestimmt sind.“

Neben der Service-Offensive haben die Stuttgarter auf der IAA- Nutzfahrzeuge 2016 auch Neuigkeiten im Bereich E-Mobilität präsentiert. Unter anderem hat Mercedes-Benz angekündigt, 2018 mit der Serienproduktion eines vollelektrischen Transporters für Gewerbekunden beginnen zu wollen, „der die Erwartungen an ein leistungsfähiges Lieferfahrzeug voll erfüllen“ soll. Die Messeneuheiten von Mercedes-Benz Vans vervollständigen die aktualisierten Transporter­modelle Sprinter, Vito und Citan. (ag)

Fahrerassistenzsysteme

THEMA DER WOCHE

Assistenzsysteme für Lkw und Kleintransporter

Aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte und Tests zu Assistenzsystemen für Lkw, Nutzfahrzeuge, Transporter und Trailer. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

Abo

CONTENT-PARTNER

Diesen Artikel lesen Sie mit der Unterstützung von:

Astrata_Logo
Krone-Logo

Themen-Dossier

Lkw Miete, Kauf, Finanzierung, Leasing

Lkw-Kauf und Miete

Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zu Kauf, Miete und Finanzierung von Lkw und Transportern

Studien + Dokumente

  • Lang-Lkw: Positionspapier des DSLV
    Download
  • KBA-Prüfbericht „Abgaswerte von Dieselfahrzeugen“
    Download
  • Telematikintegrationsportale Studie 2016
    Download

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Digitale Kontrollgeräte in der Praxis

Themen-Dossiers

Dossier Plus Wiki

Wir haben, was Sie suchen!

Über 500 Dossiers zu vielen Themen, Produkten und Unternehmen aus Transport, Spedition und Logistik

089-203043 000