Montag, 29. Dezember 2014
Logo druckbar

16.02.2012Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumMehr Strafen für Ignorieren von Lenk- und Ruhezeiten

Über 27.000 LKW und Bussen wurden nach Verkehrskontrollen die Weiterfahrt untersagt / Das ist Zuwachs von 53 Prozent gegenüber 2010

Über 27.000 LKW und Bussen wurden in Österreich 2011 nach Verkehrskontrollen die Weiterfahrt untersagt

Foto: Sefma

Wien. Das österreichische Innenministerium hat die Zahlen zum Thema Verkehrssicherheit 2011 vorgelegt und die lassen befürchten, dass es auf den Straßen im Nachbarland unsicherer wird. „Eine deutliche Zunahme gab es im Schwerverkehrsbereich bei Beanstandungen wegen Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten“, sagte Otmar Bruckner vom Verkehrsdienst im Innenministerium.

Exakt 126.939 Anzeigen wurden eingeleitet und Organstrafmandate (sind Bußgelder, sie sofort zu bezahlen sind) eingehoben, ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Mehr als 27.000 LKW (und Bussen) wurden nach Verkehrskontrollen die Weiterfahrt untersagt, weil Lenk- und Ruhezeiten überschritten, schwerwiegende Mängel oder Gefahr in Verzug festgestellt worden sind, ergänzte Bruckner. Das ist immerhin ein beachtlicher Zuwachs von 53 Prozent gegenüber 2010.

Aus der Sicht der Polizei sei das aber nicht so zu interpretieren, dass Österreichs Straßen unsicherer geworden sind, sondern „das unsere Kontrollen zielgerichteter und effizienter sind“, so Bruckner. Rekordverdächtig war 2011 die Zahl der Raser, Alkolenker und durch Drogen illuminierte Straßenverkehrsteilnehmer. Sieben Prozent mehr alkoholisierte Lenker waren unterwegs, 33 Prozent der Lenker fuhren zu schnell. Unter Drogen sind 2011 in Österreich 1256 Lenker erwischt worden, ein Mehr von 15 Prozent gegenüber 2010. (mf)

Mehr zum Thema: Lenk- und Ruhezeiten, Österreich

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Wortlos-Guide Gütertransport

Mit dem neuen Wortlos-Guide können sich Fahrer besser mit Verladern an der Rampe oder mit Kontrollbeamten verständigen. Die selbsterklärenden Bilder und Symbole sind mit einer deutschen und englischen Bildunterschrift versehen.

Studien + Dokumente

  • Die neuen Mautsätze in Österreich
    Download
  • Who is Who Logistik 2015
    Download
  • Exklusiv-Umfrage: Der Mindestlohn und seine Folgen in der Logistik
    Download

Internationale Luftfracht-News