Donnerstag, 26. Mai 2016
Logo druckbar

06.05.2011

email drucken

premiumKretschmann fordert PKW-Maut und Schadstoffgrenzen

Winfried Kretschmann(Grüne)fordert, dass die PKW-Maut abhängig von Zeit, Ort, Straßennutzungsdauer und PKW-Modell erhoben wird

Der designierte baden-württembergische Ministerpräsident: Winfried Kretschmann (Grüne)

Foto: imago/Pressefoto Kraufmann&Kraufmann

Stuttgart. Der designierte baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) verschärft seinen Auto-kritischen Kurs. Das Land werde wird sich unter der künftigen grün-roten Regierung für die Einführung eines Tempolimits, einer PKW-Maut und die Abschaffung der KFZ-Steuer einsetzen, sagte Kretschmann der „Wirtschaftswoche" (Samstag). Mit seiner Forderung nach dem Bau von weniger und kleineren Autos hatte sich der Grünen-Politiker Kritik aus der Branche und vom künftigen Koalitionspartner SPD eingehandelt.

Kretschmann sagte dem Blatt weiter: „Ich bin aus drei Gründen für ein Tempolimit. Es senkt die Zahl der Verkehrsopfer. Es senkt die Verkehrsemissionen. Und es sorgt für eine Verkehrsverflüssigung." Außerdem befürworte er die Einführung einer PKW-Maut anstelle der KFZ-Steuer. Die Maut sollte für alle Straßen gelten und „möglichst individuell, also abhängig von Zeit, Ort, Straßennutzungsdauer und PKW-Modell, erhoben werden." Er fügte hinzu: „Damit ließen sich Verkehrsströme senken - und lenken."

Die Automobilbranche will Kretschmann dem Bericht zu Folge mit neuen Klimaschutzauflagen in eine grüne Zukunft treiben: „Wir werden uns in Berlin und Brüssel für einen schärferen Ordnungsrahmen einsetzen, etwa was den zulässigen Schadstoffausstoß angeht. Die Erfahrung zeigt, dass ambitioniertere Auflagen wie eine Innovationspeitsche wirken." (dpa) 

Mehr zum Thema: Kretschmann, Maut, PKW-Maut

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

Abo

Frage der Woche

Neueste Leserkommentare

  • 20.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Verstärkte Lkw-Kontrollen im Großraum Nürnberg
    Ralf Lazik meint: Verschärfte Kontrollen - ja...! Unbedingt...!Aber die Kontrollorgane sollten ihr Augenmerk mehr auf...[mehr…]
  • 13.05.2016 | Recht + Geld
    Österreich verschärft Handyverbot am Steuer
    Volker Bauer meint: Das ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber wie in Deutschland ja auch, VIEL zu billig....[mehr…]
  • 12.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen
    Jürgen Auth meint: Ich verstehe nicht, warum man dann nicht gleich die ganze Mautgeschichte abschafft und statt dessen...[mehr…]
  • 11.05.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen
    HP meint: Leider werden auch diese Milliarden nicht den geschundenen Straßen zugute kommen sondern auch im...[mehr…]
  • 10.05.2016 | Recht + Geld
    Spediteur muss Lkw stehen lassen
    Mister x meint: Als nächstes sollte man sich mal die staatlichen Konzerne anschauen . Speziell die, die auch noch...[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Paletten Report

Lager-Angebote

Termine

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Fahreranweisung Ladungssicherung beim Transport von Baumaschinen

Ladungssicherung ist ein sehr komplexes Thema mit vielen Fallstricken, und verhält sich für die Sicherung von Baumaschinen ganz anders als bei normaler Ladung! Mit der Fahreranweisung sind die Fahrer gut informiert.

089-203043 000