Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

22.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumInnenministerium: Verlängerte Grenzkontrollen sind machbar

Das Ministerium hat Klagen von Gewerkschaftsseite zurückgewiesen, wonach die Bundespolizei verlängerte Grenzkontrollen nicht mehr bewältigen könne.
Grenzkontrolle Österreich

Die Kontrollen an den Grenzen werden bis auf weiteres fortgesetzt

Foto: Picture Alliance/dpa/Erwin Schierau

Berlin. Das Bundesinnenministerium hat Klagen von Gewerkschaftsseite zurückgewiesen, wonach die Bundespolizei verlängerte Grenzkontrollen nicht mehr bewältigen könne. Die Bundespolizei sei derzeit zwar extrem gefordert, sagte eine Ministeriumssprecherin am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Verlängerte Grenzkontrollen seien aber sehr wohl machbar. In den vergangenen Monaten habe die Bundespolizei die Aufgabe auch bewältigt.

Die Sprecherin verwies auf die geplante Personalaufstockung bei der Bundespolizei bis 2018 um 3000 Stellen. Dies sei ein Zuwachs, wie es ihn seit Jahrzehnten nicht gegeben habe. Diese Kräfte stünden zwar nicht sofort zur Verfügung. Die Regierung tue aber ihr Möglichstes, um die Bundespolizei zu verstärken.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatte gemahnt, die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) angekündigte Verlängerung der Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze auf unbestimmte Zeit sei nicht machbar. „Für einen Zeitraum von vielleicht drei Wochen können wir das leisten, aber länger reichen die personellen Kräfte nicht aus“, sagte Vize-Gewerkschaftschef Jörg Radek der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Bundespolizei sei an ihrer Belastungsgrenze angekommen. (dpa)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000