Samstag, 25. Juni 2016
Logo druckbar

07.03.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumHapag-Lloyd setzt auf Spezialladung

Um künftig verstärkt Ladung zu transportieren, die nicht in Standardcontainer passt, erweitert die Reederei dazu ihr Team von Spezialisten.
Hapag Lloyd - Special Cargo

Manche Ladung passt wegen ihrer Übergröße nicht in Standardcontainer

Foto: Hapag Lloyd

Hamburg. Hapag-Lloyd will sich künftig verstärkt dem Bereich Special Cargo widmen und noch öfter Ladung transportieren, die wegen ihrer Übergröße nicht in Standardcontainer passt. Das gab die Reederei jetzt per Mitteilung bekannt. Dazu wurde zusätzlich zur Abteilung für Spezialverladungen am Unternehmenssitz in Hamburg eigene Special-Cargo-Team für die wichtigsten Märkte in Asien, Süd- und Nordamerika aufgebaut. Damit stehen den Kunden nach Unternehmensangaben künftig über 50 Ansprechpartner für solche Transporte zur Verfügung.

„Special Cargo ist weltweit ein wachsender Markt. Jetzt wollen wir noch mehr Kunden erreichen und auch in diesem Bereich zulegen“, sagt Thorsten Haeser, Chief Commercial Officer (CCO) von Hapag-Lloyd. Zusätzlich verstärke Hapag-Lloyd die Sales- und Marketingaktivitäten hinsichtlich Special Cargo. So könne Spezialladung auf nahezu allen von Hapag-Lloyd betriebenen Schiffen transportiert und in allen wichtigen Häfen geladen und gelöscht werden. (sno)

Mehr zum Thema: Seefracht & Häfen (Wiki), Hapag-Lloyd (Wiki)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000