Sonntag, 29. Mai 2016
Logo druckbar

15.03.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumHamburger Kattwykbrücke bleibt zwei Monate gesperrt

Die wichtige Elbquerung im Hafen Hamburg muss nach einem Brand repariert werden, weshalb Güterverkehrsunternehmen vorläufig größere Umwege in Kauf nehmen müssen.

Der Güterverkehr über die Kattwykbrücke wird während des zweimonatigen Reparaturzeitraums auf andere Routen umgeleitet

Foto: Arndt

Hamburg. Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen, bleibt nach einem Kabelbrand am Sonntagabend voraussichtlich bis Mitte Mai gesperrt. Weil die dabei zerstörte Steuerung der Hubbrücke in den nächsten acht Wochen repariert wird, müssen Autos und Lastwagen in dieser Zeit einen Umweg von mehreren Kilometern in Kauf nehmen. Das berichteten der „NDR“ und das „Hamburger Abendblatt“ am Dienstag unter Berufung auf die Hamburg Port Authority (HPA). Vorerst müssen alle Verkehrsteilnehmer auf die stark belastete Route über die Köhlbrandbrücke ausweichen. Die Köhlbrandbrücke sollte nach Angaben des „NDR“ eigentlich demnächst für eine lange geplante Sanierung zur Hälfte gesperrt werden. Dies müsse nun allerdings warten, bis die wichtige Elbquerung am Kattwykdamm wieder passierbar ist. Behinderungen gibt es auch für den Bahnverkehr. Viele Güterzüge müssen jetzt einen Umweg über den Bahnhof Harburg fahren. Der Schiffsverkehr ist derzeit nicht betroffen, da die Kattwykbrücke nach dem Brand mit einem Hilfsantrieb so weit nach oben gefahren werden konnte, dass Schiffe ohne Probleme passieren können.

Am Montag hielten sich die Behinderungen durch den Ausfall der Süderelbquerung laut dem „Hamburger Abendblatt“ in Grenzen. „Die Speditionen kommen damit zurecht“, hieß es demnach aus der Verkehrsleitzentrale der Polizei. Sie seien wegen der ohnehin regelmäßigen Wartungsarbeiten an der Kattwykbrücke und den damit verbundenen regelmäßigen Sperrungen mit so einer Situation vertraut und würden die Ausweichstrecken kennen. (ag)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000