Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

15.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumGLS wird wieder Mitglied beim BIEK

Der Paketdienstleister ist dem Bundesverband Paket und Expresslogistik nach zehnjähriger Pause zum 1. Januar 2016 beigetreten.
GLS General Logistics Systems

GLS ist jetzt Mitglied beim BIEK

Foto: GLS General Logistics Systems

Berlin. Das Bundesverband Paket und Expresslogistik hat ein neues Mitglied: Zum 1. Januar 2016 ist General Logistics Systems Germany (GLS) dem Verband beigetreten. Das teilte der BIEK am Donnerstag mit. GLS war vor rund 10 Jahren schon einmal Mitglied in dem Verband.

„Als ein wichtiger Player der KEP-Branche möchten wir als GLS die Branchenthemen mitgestalten und in dem innovativen und sich schnell entwickelnden Markt eine aktive Rolle einnehmen. Uns ist wichtig, dass auch die GLS-Interessen im Rahmen eines Verbandes vertreten werden“, begründete Martin Seidenberg, Geschäftsführer von GLS Germany den Schritt. Ein wichtiger Grund für den Wiedereintritt in den Verband dürfte auch dem Umstand geschuldet sein, dass GLS und weitere Mitgliedsunternehmen des BIEK mit dem Gemeinschafts-Unternehmen Parcellock ein Paketkasten-System entwickeln.

GLS Germany – im Jahr 1989 unter dem Namen „German Parcel“ gegründet – ist einer der führenden Paket- und Expressdienstleister Deutschlands für Unternehmen und Privatkunden. Neben dem Paketversand in Deutschland gehören der nationale und der internationale Expressversand zum Portfolio des Unternehmens. GLS Germany ist Teil der europaweit tätigen GLS Gruppe, die im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro realisierte und über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik

Im 1982 gegründeten Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) sind Anbieter für Kurier-, Express- und Paketdienste in Deutschland organisiert: DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. (ks)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000