Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

03.02.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumFinnland muss verschärfte Kabotage-Regeln streichen

Nirgends in Europa sind die Vorschriften für ausländische Transporteure und Spediteure so streng wie in dem nordischen Land. Damit ist jetzt aber Schluss.
Lkw Finnland

Seit Frühjahr 2013 durften ausländische Unternehmen in Finnland über die Drei-in-sieben-Regel hinaus nur zehn Kabotage-Beförderungen binnen eines Zeitraums von drei Monaten durchführen

Foto: Picture Alliance/Robertharding/Tim Graham

Helsinki. Nach Informationen des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV) plant die finnische Regierung, die derzeitige Begrenzung von maximal zehn Kabotage-Beförderungen binnen eines Zeitraums von drei Monaten wieder zu streichen. Auslöser dafür sei die Feststellung der Europäischen Kommission, dass Finnland hiermit gegen die EU-weit geltenden Kabotage-Vorschriften (drei Beförderungen innerhalb von sieben Tagen) verstoßen würde und man diesbezüglich ein Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einleiten würde, sollte sich dies nicht ändern.

Seit 25. April 2013 dürfen ausländische Transporteure und Spediteure auf finnischem Boden maximal drei Kabotage-Beförderungen innerhalb eines Sieben-Tage-Zeitraumes durchführen und darüber hinaus nicht mehr als zehn Kabotage-Beförderungen in einem Zeitraum von drei Monaten. Bereits im Dezember hatte die finnische Regierung bekanntgegeben, dies ändern zu wollen. (ag)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000