Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

09.09.2009Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumEU-Grüne fordern nachhaltige Logistik

EP-Mitglied Michael Cramer stellt Maßnahmenpaket für eine nachhaltige Verkehrspolitik in Europa vor
Cramer
Michael Cramer
Foto: EP
Berlin. Der Sprecher der Grünen im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr des Europäischen Parlaments (EP), Michael Cramer, hat am Mittwoch bei dem Deutschen Verkehrsforum sein Maßnahmenpaket für eine nachhaltige Verkehrspolitik in Europa präsentiert. Vor einer Expertenrunden des Lenkungskreises Güterverkehr forderte das EP-Mitglied von den Unternehmen mehr ökologische Verantwortung und nachhaltiges Handeln. Auch müssten Logistik und Produktion noch enger zusammenarbeiten.

Cramer forderte außerdem, der Hafenhinterlandverkehr auf der Schiene müsse ausgebaut, der Güterverkehr bei Schienenverkehrsprojekten priorisiert und Schienenprojekte mit dem höchsten Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Güterverkehr gefördert werden. Der Lenkungskreisvorsitzende und geschäftsführender Gesellschafter der Spedition Horst Mosolf, Jörg Mosolf, sprach am Mittwoch von einem zunehmenden Kundeninteresse an umwelt- und klimafreundlichen Logistikdienstleistungen. Er sah gute Chancen für grüne Logistikprojekte in deutschen Unternehmen, sofern derartige Konzepte finanzierbar seien. (ag)
Mehr zum Thema: Logistik, Europäisches Parlament

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000