Sonntag, 26. Juni 2016
Logo druckbar

12.05.2014Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumDe-Minimis: Verzögerte Bearbeitung der Verwendungsnachweise

Die Behörde informiert darüber, dass das Bundesamt derzeit vordringlich Förderanträge für die Förderperiode 2014 bearbeitet.
BAG Köln

Das Bundesamt für Güterverkehr in Köln

Foto: BAG

Köln. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat eine aktuelle Meldung zum Bearbeitungsstand der Verwendungsnachweise für die Förderperiode 2013 herausgegeben. Die Behörde informiert darüber, dass das Bundesamt derzeit vordringlich Förderanträge für die Förderperiode 2014 bearbeite. Antragsteller der Förderperiode 2014 sollen so eine Planungsgrundlage für die Durchführung von Fördermaßnahmen erhalten. Grund für die bevorzugte Bearbeitung der aktuellen Förderanträge sei das Auslaufen der bisherigen EU-Verordnungen, auf die sich die nationalen Förderrichtlinien stützen.

Die Übergangsfrist der De-minimis-Verordnung endet am 30. Juni 2014, nach der Fördermaßnahmen bis zu diesem Zeitpunkt nach den „alten“ Bestimmungen abgearbeitet werden. Auch die Rechtsgrundlage für das Förderprogramm Aus- Weiterbildung soll im Laufe dieses Jahres geändert werden.

Die bis Fristende zum 31. März 2014 zahlreich eingegangenen Verwendungsnachweise für die Förderperiode 2013 will das BAG möglichst zeitnah sukzessive in der Reihenfolge ihres Ein-gangs beim Bundesamt bescheiden. In den nächsten Wochen würden diese aus oben angeführtem Grund jedoch nur in geringerer Anzahl bearbeitet werden können. Das BAG bittet hierfür um Verständnis sowie von Rückfragen zum Bearbeitungsstand vorübergehend abzusehen. (diwi)

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000