Samstag, 28. Mai 2016
Logo druckbar

23.03.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumCity-Logistik: UPS testet Cargo Cruiser in Offenbach

Mit einem elektrisch unterstützten Lastenrad will der Paketdienstleister zur Reduktion des Verkehrsaufkommens und der Abgase in der hessischen Stadt beitragen.
UPS Cargo Cruiser

Den Cargo Cruiser testet UPS bereits seit mehreren Jahren in deutschen Innenstädten - jetzt auch in Offenbach

Foto: UPS

Offenbach. Gemeinsam mit der hessischen Stadt Offenbach testet der Paketdienstleister UPS derzeit ein elektrisch unterstütztes Lastenrad. Nach Auskunft des Unternehmens vom Montag wird der UPS Cargo Cruiser bei der Belieferung der Fußgängerzone und der angrenzenden Bereiche in der Innenstadt eingesetzt. Ziel des Pilotprojektes ist die alternative und damit stadtverträgliche Gestaltung der Liefer- und Ladeverkehre im innenstädtischen Bereich. UPS reagiert damit eigenen Angaben zufolge auf die Parkraum-Problematik sowie das hohe Verkehrsaufkommen in Innenstädten und möchte Schadstoffemissionen (CO2) reduzieren.

Während der zweijährigen Testphase will der Paketdienstleister zudem ein mobiles Depot errichten, das als zentrale Anlaufstelle und Lager für die UPS-Zusteller dient. Es soll in Form eines Paketwagenanhängers von Montag bis Freitag auf dem Platz der Deutschen Einheit stehen. Zuvor beladen UPS-Mitarbeiter diesen in der Niederlassung Frankfurt-Fechenheim. Der Paketwagenanhänger wird von einem Zustellfahrzeug, der diese Region beliefert, täglich mit neuen Paketen beladen an dem definierten Stellplatz abgesetzt. Von dort erfolgt mehrmals am Tag die Umladung auf den UPS Cargo Cruiser zur Distribution im Gebiet.

Derzeit sind bereits regelmäßig fünf UPS Cargo Cruiser in Hamburg unterwegs. Wenn die Testphase in Offenbach erfolgreich verläuft, will das Unternehmen den Einsatz des Lastenrades dort verlängern. (ag)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000