Sonntag, 26. Juni 2016
Logo druckbar

25.02.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumCarlo Borghini ist neuer Generaldirektor bei S2R

Der Italiener soll voraussichtlich für fünf Jahre die Geschicke der EU-Forschungseinrichtung für Schienengüterverkehr Shift2Rail leiten.
Carlo Borghini

Borghini ist seit 2014 Direktor für Beschaffung der Europäischen Verteidigungsagentur

Foto: S2R

Brüssel. Neuer Generaldirektor der europäischen Forschungseinrichtung für Schienengüterverkehr „Shift2Rail“ (S2R) wird Carlo Borghini. Der Italiener wird seine neue Funktion voraussichtlich Anfang Juni für fünf Jahre übernehmen.

Borghini ist seit 2014 Direktor für Beschaffung der Europäischen Verteidigungsagentur. Der gelernte Wirtschaftsprüfer war zuvor für den Forschungsetat der Europäischen Luftverkehrsagentur SESAR zuständig. Er hat auch langjährige Erfahrung in der privaten Wirtschaft.

S2R ist eine gemeinsame Plattform der EU-Kommission, der Eisenbahn-Gesellschaften (DB, SNCF und andere) und ihrer Zulieferer (Alstom, Siemens, Bombardier und andere). Im Auftrag ihrer 28 Mitglieder soll S2R eine gemeinsame Forschungs- und Innovationsstrategie für die Branche entwickeln. Ziel ist es, die Kapazität der Bahn als Verkehrssystem zu verdoppeln, Qualität und Zuverlässigkeit zu verbessern und die Kosten zu halbieren, um somit die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene voranzubringen. Die Suche nach einem neuen Generaldirektor zog sich über mehrere Monate hin, weil sich die Mitglieder nicht über einen gemeinsamen Kandidaten einigen konnten. (tw)

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000