Freitag, 30. September 2016
Logo druckbar

22.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumBoeing halbiert Produktion seines Frachtfliegers

Ab September fährt der Konzern die Produktion seiner Frachtmaschine vom Typ 747-8 um rund 50 Prozent herunter.

Boeing fährt die Produktion von Frachtmaschinen herunter

Foto: Picture Alliance/dpa/Thomas Frey

Chicago. Die Flaute im Luftfrachtgeschäft kommt den US-Flugzeugbauer Boeing teuer zu stehen. Der Konzern werde die Produktion der Frachtmaschinen vom Typ 747-8 ab September um die Hälfte kürzen und dafür eine Einmalbelastung von 569 Millionen US-Dollar nach Steuern verbuchen, teilte Boeing am Donnerstagabend nach US-Börsenschluss mit. Ab Herbst soll dann monatlich statt einem Frachtflugzeug des Typs rechnerisch nur noch ein halbes fertiggestellt werden.

Während die Zahl der weltweiten Flugpassagiere weiter steige, sei die Erholung im Markt für Luftfracht zum Stillstand gekommen, sagte der zuständige Boeing-Manager Ray Conner laut Mitteilung. Daher habe Boeing handeln müssen.

Der mit Airbus konkurrierende Konzern hatte zuvor bereits die Produktion des Frachtfliegers von 1,3 Maschinen auf ein Flugzeug im Monat abgebremst. Die aktuelle Einmalbelastung habe keine Auswirkung auf den Umsatz oder den Mittelzufluss im vergangenen Jahr, hieß es nun weiter. Weitere Details dürfte es am 27. Januar geben, dann will Boeing seine Bilanz für 2015 vorlegen. (dpa)

Mehr zum Thema: Luftfracht & Aircargo

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Fahrerassistenzsysteme

THEMA DER WOCHE

Assistenzsysteme für Lkw und Kleintransporter

Aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte und Tests zu Assistenzsystemen für Lkw, Nutzfahrzeuge, Transporter und Trailer. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000