Samstag, 28. Mai 2016
Logo druckbar

24.10.2008Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumBGL befürchtet Unternehmersterben wegen Mauterhöhung

Der Verbandschef Schmidt rechnet damit, dass bis zu 5000 Untenehmen die Segel streichen müssen
Der BGL geht von 1,4 Milliarden Euro Mehrbelastung durch die Mauterhöhung aus (Bild: ddp)
Foto: ddp
Bad Lauterberg. Der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) geht davon aus, dass aufgrund der geplanten Mauterhöhung zahlreiche Transportunternehmen aus dem Markt ausscheiden werden. „Wir rechnen mit 4000 bis 5000 Betrieben, die aufgeben werden“, sagte der Hauptgeschäftsführer des BGL, Prof. Karlheinz Schmidt auf der Mitgliederversammlung seines Verbandes in Bad Lauterberg.

Der BGL geht davon aus, dass die tatsächliche Belastung durch die Mauterhöhung deutlich höher ist als das Bundesverkehrsministerium immer wieder verkündet. Der Verband geht von einem Volumen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro netto zusätzlich aus. „Bei einer Umsatzrendite zwischen null und ein Prozent sind unsere Firmen gezwungen, diese Summe an die Wirtschaft und damit an die Verbraucher weiterzugeben“, sagte Hermann Grewer, der Präsident des BGL. Schmidt bezweifelt jedoch, dass es den Unternehmen gelingen wird, die Maut sofort vollumfänglich an die Verlader weiterzuleiten.

Zudem kündigte der BGL an, dass er seine Kampagne gegen die Verkehrspolitik der Bundesregierung fortsetzen werde. Dennoch glauben die Verbandsvertreter nicht, dass sich damit noch die geplante Mauterhöhung zum 1. Januar verhindern lässt. (cd)
E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000