Freitag, 01. Juli 2016
Logo druckbar

27.06.2014Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumAb Juli wieder Ferienfahrverbote für LKW

Zahlreiche stark befahrene Reiserouten dürfen bis zum 31. August von LKW über 7,5 Tonnen an Samstagen nicht befahren werden.
Stau Ferienzeit

Wer in die Sommerferien startet, steht häufig im Stau

Foto: Picture Alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Berlin. In der Ferienzeit besteht an Samstagen wieder ein Fahrverbot für Lastwagen. „An Samstagen in den Sommerferien gilt: Die Autobahnen und Bundesstraßen der Hauptreiserouten bleiben brummifrei“, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gegenüber Medienvertretern.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums gilt das samstägliche Fahrverbot zwischen dem 1. Juli und dem 31. August für Lastwagen über 7,5 Tonnen und für LKW mit Anhängern. Das Verbot sei „im Interesse eines reibungslosen Ferienreiseverkehrs“, heißt es im Internetauftritt des Ministeriums.

Auf hoch belasteten Strecken, die von den Ländern ausgewählt worden seien, sollen Transporte zwischen sieben und 20 Uhr nur in besonders dringenden Fällen zugelassen werden.

Welche Routen genau betroffen sind und welche Ausnahmen gelten, kann auf der Internetseite des Bundesverkehrsministeriums abgerufen werden.
Der Link: http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/lkw-fahrverbot-in-der-ferienreisezeit.html?nn=107222 (sno)

Mehr zum Thema: Lkw-Fahrverbote (Wiki)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000